Facebook0Google+0Pinterest0Twitter0LinkedIn0
Teilen Sie doch bitte unsere Inhalte:

Aloe Vera – Das Wellness-Produkt Nummer 1

Ursprung

Ursprünglich aus Arabien stammend, ist die Aloe Vera in den letzten Jahren wohl zum beliebtesten Wellness-Produkt in Europa geworden. Das Liliengewächs wird in seinem Ursprungsland allerdings schon seit mehreren tausend Jahren geschätzt.
Heute ist sie weltweit in warmen Gebieten anzutreffen.

Inhaltsstoffe

Die Aloe-Pflanze enthält in erster Linie Fettsäuren und Polysaccharide, die entzündungshemmend wirken. Insgesamt wurden in der Pflanze aber schon über 300 Inhaltsstoffe entdeckt, was eine gewältige Anzahl darstellt. Neben den schon genannten Stoffen, sind auch viele Vitamine, wie Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin E, Beta Carotin, Carotin, Cholin, Folsäure und Niacin, enthalten, die sich nicht nur positiv auf das Hautbild auswirken, sondern auch das Immunsystem stärken.

Als Heilmittel werden zwei sehr unterschiedliche Teile der Pflanze genutzt: das Harz und das Gel der Aloe Vera. Das Harz ist leicht giftig und ein sehr starkes Mittel, das nicht in zu hohen Dosen verwendet werden sollte. Das Gel dagegen ist ein sehr sanfter Stoff, der vorwiegend in Hautpflegeprodukten genutzt wird.

Anwendung als Heilpflanze

äußerliche Anwendung

Neben der Anwendung als Kosmetikprodukt haben Präparate aus Aloe Vera eine besondere Wirkung bei Wunden, leichten Brandverletzungen und Sonnenbrand, da sie kühlend wirkt. Aber auch bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte wurden Erfolge erzielt, da nachweislich Juckreiz und Entzündungen gemindert werden.
Vorteilhaft für die Nutzung als Pflegeprodukt ist die feuchtigkeitsbewahrende Wirkung der Aloe Vera.

innerliche Anwendung

Extrakte aus dem Harz der Aloe Vera werden besonders bei Verstopfung eingesetzt.

Aufgrund der hohen Zahl von gesunden Inhaltsstoffen ist Aloe Vera gut als Nahrungsergänzungsmittel geeignet.

Mögliche Neben- und Wechselwirkungen

Vorsicht bei Aloe Vera-Harz. Dieses wirkt nicht nur leicht giftig, sondern auch abführend. Verwenden Sie es nicht im Übermaß!

Das Gel wird normalerweise sehr gut vertragen. Allergische Reaktionen sind sehr selten.

dislike

Facebook0Google+0Pinterest0Twitter0LinkedIn0
Teilen Sie doch bitte unsere Inhalte:

Kommentare

Kommentare