Chronische Krankheiten natürlich behandeln – Asthma und Diabetes

Facebook0Google+0Pinterest0Twitter0LinkedIn0
Teilen Sie doch bitte unsere Inhalte:

Immer mehr Menschen in Deutschland und weltweit leiden unter chronischen Krankheiten. Eine der Hauptursachen: der moderne Lebensstil. Zu wenig Bewegung, eine unausgewogenen Ernährung und Umweltgifte führen zu dauerhaften Beschwerden, die sich zwar behandeln lassen, die aber in vielen Fällen nicht heilbar sind. Immer mehr Betroffene suchen nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten, da die dauerhafte schulmedizinische Medikation häufig unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringt oder nicht ausreichend hilft.

Wir möchten uns die Möglichkeiten der Naturheilkunde für zwei weit verbreitete chronische Krankheiten ansehen:

  • Asthma bronchiale und
  • Diabetes mellitus

Asthma bronchiale – Wenn die Luft wegbleibt

Zu den am häufigsten diagnostizierten chronischen Erkrankungen der Atemwege gehört das Asthma. Die Krankheit kann den Tagesablauf der Betroffenen zeitweise extrem einschränken und wird schulmedizinisch häufig mit Cortison behandelt. Da der Wirkstoff in hohen und dauerhaften Dosen auch heute noch nicht vollkommen ohne Nebenwirkungen auskommt, suchen immer mehr Asthma-Patienten Hilfe bei der Alternativmedizin.

Eine Studie belegte kürzlich das zunehmende Interesse von Asthmatikern an der Naturheilkunde. Nähere Informationen erhalten Sie unter anderem auf paradisi.de.

Nachweislich gute Erfolge bei asthmatischen Beschwerden haben folgende alternativmedizinische Verfahren erzielt:

  • TCM (vor allem Akupunktur),
  • Elektroakupunktur,
  • Hypnose,
  • Homöopathie,
  • Neuraltherapie,
  • Phytotherapie (z.B. Andorn soll bei Asthma helfen),

Zudem sollten Patienten eine Entspannungstechnik erlernen, z. B.

  • Yoga,
  • autogenes Training,
  • Qi Gong oder
  • Tai Chi.

Auch eine dauerhafte Ernährungsumstellung (entzündungshemmend, basisch, allergenarm), vor allem bei allergischem Asthma, oder eine Psychotherapie (zur Reduzierung der Häufigkeit von Anfällen / Stressabbau) sind empfehlenswert. Besprechen Sie die Möglichkeiten einer Behandlung mit Ihrem Heilpraktiker.

Gerade bei allergischem Asthma ist es wichtig, schon beim Auftreten von Allergien vorzubeugen und die Erkrankung frühzeitig zu behandeln. Im Video erfahren Sie mehr über die Entstehung und (natürliche) Behandlung von allergischem Asthma:

Ein Asthma bronchiale kann, wie Allergien, auch durch ein Ungleichgewicht der Darmflora entstehen oder verstärkt werden. Eine Darmsanierung ist daher zu empfehlen. Hier erhalten Sie nähere Informationen.

Diabetes mellitus – Gefährliche Volkskrankheit

Von der Volkskrankheit Diabetes sind inzwischen etwa 9 Millionen Menschen in Deutschland betroffen. Eine erschreckende Zahl, Tendenz steigend. Da die Erkrankung schnell lebensgefährlich wird, wenn die Insulinversorgung nicht mehr gegeben ist, sollten Sie grundsätzlich eine naturheilkundliche Behandlung nur als unterstützende Therapieform nutzen. Eine Absetzung der Medikamente sollte nur in Absprache mit einem Facharzt erfolgen.

Als hilfreich bei direkten Diabetessymptomen oder bei Folgebeschwerden gelten folgende Verfahren:

  • Ordnungstherapie (zur Vermeidung von Stress),
  • Phytotherapie (z.B. Löwenzahn, Bärlauch oder Wegwarte) und
  • Osteopathie.

Auch mit der klassischen Homöopathie können Beschwerden gelindert werden. Besonders häufig wird

  • Syzygium jambolanum

eingesetzt.

Verpflichtend ist grundsätzlich eine Ernährungsumstellung, damit der Insulinspiegel durch Lebensmittel nicht zu stark steigt. Auch eine Gewichtsreduktion ist in vielen Fällen hilfreich. Die Grundlagen der Diätetik sind daher für jeden Diabetes-Patienten empfehlenswert.

Weitere Tipps für die richtige Ernährung bei Diabetes, erhalten Sie im Video:

Zusammenarbeit von Schulmedizin und Naturheilkunde wichtig

Zwei der weit verbreiteten chronischen Erkrankungen sind also grundsätzlich gut mit naturheilkundlichen Verfahren zu therapieren. In beiden Fällen ist eine Heilung nicht möglich, aber eine Linderung, die vielen Menschen ein ganz normales Leben ermöglicht.

Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass eine schulmedizinische Behandlung, die gerade bei Erkrankungen wie Asthma und Diabetes lebenswichtig ist, nicht während einer naturheilkundlichen Therapie unterbrochen werden sollte. Als unterstützendes Verfahren ist die Naturheilkunde aber sehr zu empfehlen. Vor allem Folgesymptome können gut behandelt werden. Eine Verbindung beider Fachrichtungen ist daher sinnvoll.

Sprechen Sie mit Ihrem Heilpraktiker oder behandelnden Arzt über die Möglichkeiten einer natürlichen Behandlung. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Weitere interessante Informationen rund um chronische Erkrankungen und alternative Behandlungsmethoden erhalten Sie unter:

dislike

Facebook0Google+0Pinterest0Twitter0LinkedIn0
Teilen Sie doch bitte unsere Inhalte:

Kommentare

Kommentare

One Response to “Chronische Krankheiten natürlich behandeln – Asthma und Diabetes”

  1. Tamara 26. Januar 2017 at 16:14 #

    Toller Artikel und schön, dass beide Seiten beleuchtet werden. Ich persönlich komme besser mit dem Naturheilverfahren zurecht. Häufig wird das schulmedizinische Verfahren als so selbstverständlich angesehen, dass es leider viel zu oft missbraucht oder falsch angewendet wird.

Leave a Reply