Risiken und gesundheitliche Probleme durch Übergewicht

Laut Statistik sind mehr als 50% der deutschen Bevölkerung übergewichtig. Bis zu einem gewissen Grad kein Problem. Wenn aber der Body-Mass-Index (BMI) auf über 30 steigt, wird das Gewicht zu einem Gesundheitsrisiko. Wir klären Sie auf, welche Probleme auftreten können und an wen Sie sich wenden können, um abzunehmen.

Gesundheitliche Risiken

Zuerst einmal sollten Sie herausfinden, inwieweit Sie übergewichtig sind. Hier finden Sie eine Anleitung, wie der BMI ausgerechnet wird. Ab einem BMI von 25 sind sie leicht übergewichtig. Ernst wird es allerdings, wenn der BMI über 30 liegt. Dann steigt das Risiko für Erkrankungen wie

  • Diabetes Mellitus Typ 2,
  • Bluthochdruck,
  • Herz- und Gefäßerkrankungen,
  • frühzeitiger Gelenkverschleiß ,
  • Schlaf-Apnoe oder
  • erhöhte Thrombosegefahr.

Zudem wird starkes Übergewicht mit Schlaganfällen und Krebserkrankungen in Verbindung gebracht.

Gesund leben und abnehmen

Die Risiken sind also nicht zu unterschätzen. Und es ist nicht nur das Gewicht, das den Körper belastet. Zwangsläufig bewegen sich Übergewichtige auch weniger, was zu zusätzlichen körperlichen Beschwerden führen kann. Kommt dann noch eine ungesunde Ernährung, Rauchen und zuviel Alkohol hinzu, ist das Risiko von schweren Erkrankungen besonders hoch.

Leiden Sie unter Übergewicht, sollten Sie daher unbedingt Ihre Lebensweise überdenken und Veränderungen vornehmen:

  • Stellen Sie Ihre Ernährung um! Hier erhalten Sie z.B. Tipps für die Ernährungsumstellung
  • Treiben Sie regelmäßig Sport! Lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten. Es gibt spezielle Angebote für Übergewichtige, bei denen Sie in der Gruppe oder mit einem Trainer gezielter trainieren.

Auch der allgemeine Lebenswandel sollte genau überprüft werden:

  • Schlafen Sie ausreichend? (Schlafmangel kann zu Gewichtszunahme führen.)
  • Nehmen Sie Medikamente ein, die Übergewicht begünstigen? Können Sie diese gegebenenfalls reduzieren oder absetzen?
  • Rauchen Sie? Eine finnische Studie hat vor einiger Zeit herausgefunden, dass Raucherinnen, die früh angefangen haben, ab Mitte 20 stärker zunehmen, als nicht rauchende Frauen.
  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Mahlzeiten? Wer schnell isst, nimmt schneller zu.

Auch unregelmäßiges Essen kann zu Übergewicht führen, vor allem, aber nicht nur, bei Jugendlichen:

Natürlich können auch Erkrankungen vorliegen, die Übergewicht begünstigen, z.B.

  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Despressionen
  • das Cushing-Syndrom oder
  • das Prader-Willi-Syndrom

Wenn Sie in kurzer Zeit stark zunehmen, sollten Sie sich daher unbedingt eingehend untersuchen lassen. Der Anteil Menschen mit krankheitsbedingtem Übergewicht ist allerdings gering.

Allgemein gilt: wer Übergewicht reduzieren will, muss seine Lebensgewohnheiten ändern. Hier finden Sie z.B. Hilfe für ein erfolgreiches Abnehmen. Auch Selbsthilfegruppen in Ihrem Wohnort können Ihnen helfen.

Homöopathie gegen Übergewicht

Ein homöopathischer Tipp: Einige Globuli und Schüssler-Salze können Sie bei der Gewichtsabnahme unterstützen:

Globuli:

  • Calcium Phosphoricum
  • Calotropis gigantea
  • Fucus Versicolosus
  • Natrium Sulfuricum
  • Silicea

Schüssler Salze:

  • Kalium Chloratum (Nr. 4)
  • Natrium Phosphoricum (Nr. 9)
  • Natrium Sulfuricum (Nr. 10)

Sie sollten allerdings nur in Kombination mit anderen Methoden des Abnehmens auf Homöopathie setzen. Denn homöopathische Mittel sind keine Wunderwaffe. Sie können Sie aber unterstützen, indem Sie Ihnen z.B. den Heißhunger nehmen oder mehr Energie geben, um eine Änderung des Lebenswandels in Angriff zu nehmen.

Wohlbefinden steigern durch Gewichtsreduktion

Abzunehmen stärkt nicht nur Ihr Wohlbefinden und Ihr Selbstbewusstsein, es ist vor allem gut für Ihre Gesundheit. Mit jedem Kilo, das Sie verlieren, sinkt das Risiko für durch Übergewicht verursachte Krankheiten. Und auch wenn aller Anfang schwer ist: sie können es schaffen, Ihrer Gesundheit diesen Gefallen zu tun. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Thema Übergewicht: