Blütenessenzen und ihre Wirkung

Blüten erfreuen die Menschen seit ewigen Zeiten. Und die Freude ist ein Gemütszustand, der aufhellend und dynamisierend auf das gesamte menschliche System wirkt. Auch, wenn es noch keine wissenschaftlichen Methoden gibt, welche die Wirkung von Blütenessenzen beweisen – die Anwender sind sich einig über ihre unterstützende und harmonisierende Wirkung. Die Wirkung von Blütenessenzen unterstützt auch andere Therapien sinnvoll. Sie können sie zur Persönlichkeitsentfaltung und -entwicklung einsetzen und mit ihnen zum Ausgleich Ihrer seelischen Befindlichkeiten beitragen.

Bachblüten – die Klassiker unter den Blütenessenzen

Die bekanntesten Blütenessenzen sind die Bachblüten. 38 verschiedene untereinander mischbare Blütenessenzen stellte der englische Arzt Dr. Edward Bach her. Er arbeitete mit alkoholischen Auszügen. Die Bachblütenessenzen werden, abgestimmt auf die individuellen Erfordernisse, gemischt und verdünnt. Sie sind problemlos kombinierbar mit homöopathischen Mitteln. Nebenwirkungen sind bei der Anwendung von Bachblüten nicht bekannt. Die Blütenessenzen der Pflanzen sind jeweils bestimmten menschlichen Charakteristika mit ihren speziellen Erscheinungsformen zugeordnet. Eine Sonderstellung nehmen die sog. „Notfalltropfen“ ein. Dr. Bach kreierte diese Bachblütenmischung als Unterstützung für besonders belastende Situationen. Rescuetropfen wirken beruhigend, gleichen aus und können auch Kindern und Tieren unterstützend verabreicht werden. Für Menschen mit Alkoholunverträglichkeiten gibt es inzwischen die Bachblüten auch in alkoholfreier Form. Diese Blütenessenzen werden mithilfe einer Sole aus Kristallsalz hergestellt.

Neuzeitliche ergänzende Blütenessenzen

Auch, wenn die Wirkung von Blütenessenzen nach Dr. Bach schon breit angelegt ist – die Natur hält unendlich vielfältige Möglichkeiten bereit. Es wurde weiter mit Pflanzen und Blüten experimentiert und viele ergänzende Anwendungsmöglichkeiten gefunden. Beispielsweise 48 Bergblütenessenzen – sie sind in grundsätzliche Lebensthemen gegliedert, deren Harmonisierung sie unterstützen und fördern: eine großartige Erweiterung des Spektrums der Wirkung von Blütenessenzen. Oder die Alaska-Essenzen von Steve Johnson: Er lebte 14 Jahre in Alaska und nutzte die außergewöhnlich vitalen Kräfte der dort heimischen Blüten, um 72 verschiedene Blütenessenzen herzustellen, die Ihnen hier als Energiespender ausgleichend und harmonisierend zur Verfügung stehen. Richard Katz überprüfte im sonnigen Kalifornien – einer ganz anderen Region der Erde – mit den Methoden von Dr. E. Bach diverse Blüten auf Ihre Wirkung und fand 103 verschiedene harmonisierende Blütenessenzen.

Weiterführende Informationen
Blütenessenzen online bestellen
Rosenöle aus biologischem Anbau bei rosalie-cosmetics.de