Welche Heilkräuter helfen bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit?

Wird es draußen im Herbst kalt, dunkel und stürmisch, dann beginnen bei vielen Menschen winterliche Beschwerden. Dabei ist der Himmel oft grau in grau und die Tage werden kürzer. Viele Menschen neigen zu dieser Zeit zu Depressionen und wieder andere haben grippale Infekte und Erkältungen. Es gibt verschiedene Kräuter und Heilpflanzen, die als natürliche Waffe diese Beschwerden bekämpfen.

Holunder

Bei Erkältungen war Holunder alle Jahrhunderte das Volksheilmittel. Es gibt den Holunder als Tee oder als Saft und beides sollte bei einer Erkältung heiß getrunken werden. Der Holunder wirkt fiebersenkend und schleimlösend.

Pfefferminze

Zwischen Wildformen ist die echte Pfefferminze eine Kreuzung. Sie wirkt beruhigend, desinfizierend und kühlend bei Heiserkeit, Katarrh, Schnupfen und Erkältungen. Der Pfefferminztee schmeckt gut und wirkt auf den Magen-Darm-Trakt krampflösend.

Efeu

Zur Behandlung von Husten hat sich Efeu als Arzneimittel etabliert. Diese Heilpflanze war bereits in der Antike bekannt. Im Arzneiefeu sind Saponine enthalten, die festsitzenden Schleim lösen. Die Saponine von dem Efeu wirken auf die Atemwege, denn die Bildung von Stoffen wird angeregt, welche festsitzenden Schleim auf den Atemwegen verflüssigen. Somit wird der Hustenreiz vermindert und das Abhusten wird erleichtert. In den Apotheken ist der Trockenextrakt zu kaufen.

Salbei

Salvare heißt das lateinische Wort für heilen und daher der Name Salbei. Salbei wirkt bei Katarrhe der oberen Luftwege, bei Magen-und Darmstörungen, er wirkt wundheilend, schweißtreibend und entzündungshemmend. Bei Rachen- und Halsentzündungen wird er oft als Gurgel- und Spülmittel verwendet.

Andorn

Der Andorn wird durch seine Heilkraft verehrt. Die heilende Wirkung ist gegeben bei Bronchitis, Asthma, bei Lungenleiden, bei Leberleiden und bei Milzleiden. Bei Bronchialkatarrh wirkt Andorn lösend, die Gallenabsonderung und der Appetit werden angeregt und auch der Magen-Darm-Trakt wird angeregt und gekräftigt. Bei entzündlichen Erkrankungen der Atemwege gibt es Andorn als homöopathische Zubereitung und ansonsten ist Andornkraut bei vielen Hustenmitteln Bestandteil.

Sanddorn

Der Strauch ist ein Mineralien- und Multivitamin-Spender erster Güter. Die saure-herbe Beere trumpft auch als Zitrone des Nordens mit Beta-Carotin, B-Vitaminen und dem hohen Vitamin C-Gehalt. Auf Sanddorn ist Verlass, wenn das Immunsystem gestärkt werden soll. Es gibt Bonbons, Öle, Fruchtschnitten, Konfitüre, Nektar und Saft.

Unser Tipp für Sie: Sollten Sie bereits an Beschwerden leiden und möchten ungern vor die Tür gehen, finden Sie Ihre Heilkräuter auch in einer Online-Apotheke. Die Lieferung erfolgt direkt zu Ihnen nach Hause.